Verfasst von: Chris | 25/01/2010

Tablet-Mac=iPad? Tarnfirma stellt US-Markenantrag

Apples Interesse am internationalen Schutz der Marke ‚iPad‘ wurde erst vor wenigen Tagen bekannt und es zeigte sich schnell, dass das Unternehmen auch in den USA starkes Interesse an dem Begriff iPad zeigt – die Einspruchsfrist für Fujitsus iPad-Antrag wurde auf Apples Ansinnen hin mehrfach verlängert. Nun kommt erneut Bewegung in die Angelegenheit, denn am 16. Januar reichte die Firma ‚IP Application Development‘ ebenfalls einen Antrag auf Schutz der Marke iPad beim US-Markenamt ein. Zwar gibt es bislang keine unmittelbare Verbindung zwischen der zweckmäßig benannten Firma und Apple selbst, doch sitzt diese wie auch Apples andere Tarnfirmen für Markeneinträge in Wilmington, Delaware und beantragte in weiteren Ländern ebenfalls den Markenschutz für iPad, zuerst u.a. in Trinidad & Tobago – ein übliches Manöver, dessen sich Apple desöfteren bei seinen Markenanträgen bedient. Der Markeneintrag für iPad soll dabei etliche Bereiche weithin abdecken von Computer-Hardware wie Software über gedruckte Materialien, Handheld-Konsolen, Telekommunikationsgeräte bis hin zu wissenschaftlichen und technologischen Diensten.

Quelle: fscklog.com


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: