Advertisements

Wie ifun.de gerade berichtet, hat Apple heute den Verkaufsstart des iPads in Deutschland verkündet. Das iPad WLAN und iPad WLAN+3G wird ab dem 28. Mai verfügbar sein.

Preise sind leider noch nicht bekannt, werden aber vermutlich bei 480 Euro für die günstigste Version beginnen.

Vorbestellungen sind dann ab dem 10. Mai im Apple Store möglich.

Apple kündigte soeben an, dass der internationale Verkaufsstart des iPads auf Ende Mai verschoben wird. „Am 10. Mai werden wir sowohl die internationalen Preise bekanntgeben als auch mit der Möglichkeit zur Vorbestellung beginnen“, so die Pressemeldung. „Obwohl wir mehr als 500.000 iPads in der ersten Woche ausgeliefert haben, ist die Nachfrage deutlich stärker als wir erwartet haben und wird voraussichtlich weiterhin unsere bereitgestellten Mengen in den nächsten Wochen übertreffen, da mehr und mehr Leute das iPad sehen und ausprobieren. Wir haben ausserdem eine grosse Stückzahl an Vorbestellungen für das iPad 3G zur Auslieferung Ende April [in den USA] entgegen genommen.“

Weiterlesen bei fscklog.com

Verfasst von: Chris | 03/04/2010

iPad-Verkauf heute in den USA begonnen

Beinahe bedrohlich verkündet Apple seit dem heutigen Vormittag die Ankunft des iPads, das seit 15 Uhr MESZ in seiner WLAN-Version im US-Handel zu haben ist. Auf apple.com finden sich eine Reihe neu hinzugefügter Videos von etlichen iPad-Apps und eine eigene Seite widmet sich dem iPad im Geschäftseinsatz.

Weiterlesen bei fscklog.com

In insgesamt gut 27 Minuten an Videomaterial demonstriert Apple die iPad-Versionen von Safari, Mail, Fotos, Videos, YouTube, iPod, iTunes, iBooks, Keynote, Pages und Numbers.

Hier kann das komplette 27-minütige Quicktime-Video herunter geladen werden. Es ist ca. 600 MB groß.

Verfasst von: Chris | 12/03/2010

iPad Vorverkauf: 25.000 Stück pro Stunde

Seit etwas mehr als 7 Stunden können US-Kunden das iPad vorbestellen. Wie AppleInsider berichtet gingen bei Apple in den ersten 2 Stunden grob 51.000 Vorbestellungen ein.

Für diesen Impact hat der iPhone-Hersteller offensichtlich die Grafik des, von Apple selbst so bezeichneten, “Stiefkindes” AppleTV von der Apple Store Startseite entfernt. Nur noch ein kleiner Link “erinnert” Kunden auf der Store-Seite an die Settopbox.

Weiterlesen bei BenM.at

Apple Store ohne AppleTV

Verfasst von: Chris | 12/03/2010

iPad: Bildschirmdrehsperre statt Stummschalter

Das iPad ist bekanntlich mit sämtlichen vom iPhone vertrauten Hardware-Tasten sowie Schaltern ausgerüstet – allerdings dient der seitliche Schalter, der am iPhone das Klingeln deaktiviert, am iPad als die Drehsperre für Bildschirminhalte, welche sich bereits im iPhone SDK 3.2 abzeichnete. Dies geht aus den angepassten technischen Daten des iPads hervor. Inwiefern diese „Anzeigenformatverriegelung“ ihren Weg auf das iPhone finden wird, ist dabei noch offen.

Weiterlesen bei fscklog.com

Verfasst von: Chris | 12/03/2010

iPad: US-Vorbestellung heute ab 14:30 Uhr möglich

Ab 14:30 Uhr (MEZ) wird heute die Vorbestellung des iPads in den USA möglich sein, dies bestätigte ein Apple-Sprecher gegenüber TidBits. Das iPad kann im Apple Online Store vorbestellt (US-Kreditkarte plus US-Adresse vonnöten) oder zur persönlichen Abholung in einem der dort angesiedelten Apple Retail Stores reserviert werden – wobei noch unklar ist, ob wie einst beim Verkaufsstart des Ur-iPhones eine Mengenlimitierung pro Person besteht. Offenbar lief die Produktion nämlich langsamer als erwartet an und Apple fehlen die iPads, entsprechend verzögerte sich der internationale Verkaufsstart der WLAN-Version um einen kompletten Monat. In den USA wird das WLAN-iPad ab dem 3. April erhältlich sein, die UMTS-Version folgt dann Ende April. In Deutschland, Schweiz sowie weiteren Ländern, die (mindestens) einen Apple Retail Store aufweisen (mit der Ausnahme von China), ist das iPad sowohl in WLAN- wie UMTS-Version dann angeblich ab Ende April zu haben. Die Europreise sollen erst im April bekanntgegeben werden. Wann eine Vorbestellung hierzulande möglich ist, bleibt ebenfalls noch offen.

Weiterlesen bei fscklog.com

Verfasst von: Chris | 11/03/2010

Das iPad als CarPC

Ich bin wohl doch nicht der einzige, der daran gedacht hat sein iPad als „CarPC“ im Auto zu benutzen.
Es ist aber darauf zu achten, dass man sich das 3G-Modell kauft, da nur hier auch GPS für ein Navi-App integriert ist.

Computerworld Blog: Will the iPad make a great car gadget?

Verfasst von: Chris | 09/03/2010

Weiterer Beweis: iPad bietet Platz für Kamera

Bei der Vorstellung des iPads wurde vor allem das Fehlen einer Kamera bemängelt, die Video-Chats ermöglich hätte. Nun dürfen Video-Chatter wieder hoffen.

Der Internetseite PowerBookMedic sind Bilder zugespielt worden, die einen iPad-Baurahmen zeigen sollen. Deutlich zu sehen ist hierauf eine Aussparung am oberen Rand, die Platz für eine Kamera bietet. Selbst wenn es sich bei den abgebildeten Teilen um ein Bauteile für iPads der ersten Generation handelt, darf angezweifelt werden, dass Apple eine Kamera verbaut. Sollte das iPad um eine Kamera erweitert werden, wird sich Apple diese Funktionalität eher für ein Folgemodell aufsparen.

Weiterlesen bei MacLife.de

Older Posts »

Kategorien