Verfasst von: Chris | 16/02/2010

iPad-iBooks mit FairPlay-DRM gesichert

Wie die LA Times berichtet, will Apple die im iBookstore für das iPad angebotenen E-Books mit FairPlay-DRM sichern.

FairPlay-Digital Rights Management beschränkt die Anzahl der Geräte, auf denen die gekauften E-Books zugänglich gemacht werden können. Apple hat diesen Kopierschutz bereits bei iTunes eingesetzt und sich erst 2009 davon verabschiedet. Mittlerweile wendet Apple das FairPlay-DRM lediglich noch bei Filmen und Fernsehsendungen aus dem iTunes Store an.

Ähnliche Restriktionen sollen nun auch bei E-Books für das iPad gelten. Allerdings werden die Herausgeber hierbei die Wahl haben, ob sie für ihre Bücher das FairPlay-DRM in Anspruch nehmen. Einige Verlage – wie der technische Fachbuchverlag O’Reilly Media – werden voraussichtlich auf einen Kopierschutz für ihre elektronischen Bücher verzichten. Aber die Mehrheit der Verlage dürfte ihre E-Books mittels FairPlay und anderer Kopierschutz-Software wie Content Server 4 von Adobe schützen wollen.

About these ads

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

%d Bloggern gefällt das: